Akku Epilierer im Test

Ein Akku Epilierer ist besonders praktisch, denn Sie sind damit unabhängig von einer Steckdose und kein lästiges Kabel ist im Weg. Der Akku Epilierer ist gut für die Reise ins Ausland, vor allem dann, wenn die Steckdosen am Urlaubsort über eine andere Spannung als in Deutschland verfügen. Es kommt bei einem guten Akku-Epilierer Test allerdings darauf an, wie lange der Akku durchhält. Die Laufzeit des Akkus ist einerseits vom Akku selbst abhängig, andererseits jedoch davon, wie lange und wie oft Sie den Epilierer benutzen. Bei einer starken Körperbehaarung ist eine lange Akkulaufzeit sehr wichtig.

Was einen guten Akku-Epilierer ausmacht

In erster Linie kommt es bei einem guten Akku-Epilierer auf ein sauberes Ergebnis an. Es geht nicht nur darum, die Haare gründlich zu entfernen, sondern das Epilieren sollte so schmerzarm wie möglich sein. Ziepen ist unvermeidbar, doch wenn das Epilieren schnell erfolgt, halten sich die Schmerzen in Grenzen. Wollen Sie einen Akku-Epilierer kaufen, sollten Sie sich anhand von Produktbeschreibungen, Testberichten und Kundenbewertungen über die Produkte informieren, um den richtigen Epilierer zu finden. Sie sollten besonders auf

  • Epilierergebnis
  • schmerzarmes Epilieren
  • einfache Anwendung
  • lange Akkulaufzeit
  • kurze Aufladezeit

achten.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wichtig

Es kommt auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis an. Sie sollten nicht gerade den billigsten Akku-Epilierer kaufen, denn einerseits ist das Ergebnis oft nur schlecht, andererseits kann das Epilieren mit einem billigen Gerät ziemlich schmerzhaft sein. Akku-Epilierer der gehobenen Preisklasse werden oft mit umfangreichem Zubehör geliefert, beispielsweise mit Peeling-Aufsatz. Wichtig ist auch, dass sich der Epilierer leicht reinigen lässt.

Back to Top ↑