Trocken

Während einige Frauen die nasse Epilation bevorzugen und den Epilierer unter der Dusche verwenden, setzen andere auf die trockene Epilation. Verschiedene Epilierer können für die nasse und die trockene Epilation benutzt werden, andere Geräte sind

nur für die trockene Epilation verwendbar. Alle Epilierer funktionieren nach dem gleichen Prinzip, sie sind mit einer Vielzahl von Pinzetten ausgestattet, mit denen die Haare ausgezupft werden.

Trockenepilierer und die Einsatzgebiete

Mit einem Trockenepilierer sollten Sie Haare von den verschiedensten Stellen problemlos entfernen können:

  • Achseln
  • Beine
  • Bikinizone
  • Hals
  • Gesicht.

Abhängig von der Stelle, an der die Haare entfernt werden sollen, ist der Schmerz unterschiedlich stark. Die Haarentfernung verläuft nie völlig ohne Schmerz, denn ein Ziepen ist immer mehr oder weniger stark zu verspüren. Sie sollten den Epilierer häufig anwenden, denn von Anwendung zu Anwendung werden die Haare weniger, sie werden dünner, das Epilieren tut weniger weh.

Was einen guten Trockenepilierer ausmacht

Wollen Sie einen Trockenepilierer kaufen, sollten Sie sich online informieren. Im Internet finden Sie viele Testberichte und Produktbeschreibungen, aber auch Meinungen von Kundinnen, die solche Epilierer schon gekauft haben. Frauen, die solche Epilierer besitzen, gehen mit den Vor- und Nachteilen der Geräte so richtig zur Sache, oft geben sie in ihren Rezensionen auch Tipps für die Anwendung. Es kommt darauf an, dass der Trockenepilierer mit vielen Pinzetten ausgestattet ist, denn umso sanfter erfolgt die Epilation. Wichtig ist auch, dass sich der Epilierer möglichst leicht reinigen lässt. Verschiedene Trockenepilierer sind umfangreich ausgestattet, sie verfügen zum Teil über besondere Aufsätze für Problemzonen, dort, wo die Haut besonders empfindlich ist.

Back to Top ↑